Theodor Fontane: „Grete Minde“

Christian Klischat liest

Nach einer altmärkischen Chronik



Lichterloh brennt sie, die ehrenwerte Kaufmannsstadt, und nichts bleibt verschont. Schnell muss jemand dafür büßen: Mit falschem Zeugnis wird die junge Grete Minde als Brandstifterin hingerichtet. So geschehen in Tangermünde 1716.

1880 stellt Theodor Fontane diese Frauenfigur in den Mittelpunkt einer Novelle, Schritt für Schritt verfolgt er die Entwicklung einer Tragödie unvorstellbaren Ausmaßes. Seine „Grete“ hat mit der historischen Figur nicht viel mehr als Ort, Zeit, Name und das apokalyptische Finale gemeinsam. Vielmehr ging es Fontane um die einfühlsame Beschreibung einer ungerecht behandelten, an den Dogmen ihrer Zeit scheiternden Frau - ein Leitmotiv seines Werkes.

Einmal mehr beweist der Schauspieler Christian Klischat im Theaterschiff sein unglaubliches Talent als Sprecher, Leser, ach was: als Hörkino-Performer! Lassen Sie sich hineinziehen in Fontanes hoch dramatische Novelle, in der er kunstreich mit Sagen- und Märchenmotiven, Volksliedern und balladesken Tönen spielte .



Regie und Einrichtung: Götz Brandt



Termin: Sa. 16.6.


Preise: Abendkasse 15 € / ermäßigt 13€



zurück
Kartentelefon : +49-0331-972302 | Online: www.theaterschiff-potsdam.com | CMS by STAPIS GmbH